Diakonie

Gelebte Diakonie in Ergste

Der Begriff Diakonie kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet „Dienst“. Dienst für hilfe-bedürftige Menschen. Das Wort bedeutet auch „Nächsten-Liebe“. Der Dienst am Menschen gilt neben der Verkündigung und der Gottesdienstgestaltung als eines der Wesensmerkmale der Kirche. In der evangelischen Kirchengemeinde Ergste gibt es seit über 40 Jahren einen Diakonieausschuss. Das ist keine Selbstverständlichkeit und zeigt, wie wichtig all den Menschen, die in dieser Zeit Verantwortung übernommen haben, die Unterstützung und liebevolle Begleitung ihrer Mitmenschen gewesen ist. Natürlich hat sich das gesellschaftliche Leben sehr verändert, die Herausforderung für einen Diakonieausschuss bleibt dieselbe: Nämlich die zu erreichen, die im Abseits stehen, die nicht auf Rosen gebettet sind, die in sehr bescheidenen Verhältnissen leben. Gleichzeitig aber auch die, die wie du und ich, ihr Leben leben und durch Lebenskrisen, Schicksalsschläge, schwere Zeiten einfach mal jemanden an ihrer Seite brauchen. Dasein, zuhören, ein Stück des Weges mitgehen… Das aktuelle Team des Diakonieausschusses in Ergste versucht, diese Ziele durch ganz unterschiedliche Angebote zu erreichen. Es führt Aktionen weiter, die sich lange bewährt haben. Dazu zählt die Sommer- und Wintersammlung der Diakonie, dessen Erlöse zu 30 % in der eigenen Gemeinde bleiben und mit denen Menschen direkt und unbürokratisch geholfen werden kann. Dazu gehört auch die Weihnachtsaktion für die JVA in Ergste, die durch Dieter Brings ins Leben gerufen wurde. In der Vorweihnachtszeit werden 35 „Päckchen“ zusammengestellt für Häftlinge, die wenig oder keinen Besuch bekommen und sich über Tabak, Kaffee, Tee und Kekse freuen. Auch die Besuche der Neuzugezogenen und gemütliche Kaffeetrinken für die Senioren/innen haben sich bewährt. Darüber hinaus sprechen wir mit wechselnden Aktionen hoffentlich immer wieder neue Menschen an, wie z.B. mit unseren Weihnachts- und Ostergrußkarten, einem Öffentlichkeitsabend zum Thema Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht oder auch einem Kuchenverkauf, deren Erlös dem AK Asyl für die Flüchtlingsarbeit zugutekommt. Nichts bleibt, wie es ist. Das Leben bedeutet immer wieder Veränderung. Deshalb soll auch unser Diakonieausschuss leben und sich neuen Herausforderungen stellen. Die Türen zu unseren Treffen stehen offen… Jede und Jeder, der Ideen hat oder sich einfach mal informieren möchte, ist bei uns willkommen.
Herzliche Grüße Julia Ducke & Janet Minichshofer
   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste