Am letzten September-Wochenende trafen sich rund 75 Kofirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Ergste, Westhofen/Garenfeld und Hennen in Berchum zu ihrem Konficamp. Sie befassten sich in sieben Gruppen mit den zehn Geboten und schrieben hierzu eigenständig ein Theaterstück. Jede Gruppe verfasste eine Szene zu einem Gebot. Diese wurde dann voller Elan am Sonntag in Westhofen in der Kirche vor den Angehörigen und Freunden aufgeführt. Die Szenen spielten in der heutigen Welt der Jugendlichen.  In vielen Szenen spielte das Handy eine große Rolle, es wurde gestohlen und jemand falsch verdächtig oder die Schüler benutzten es im Unterricht.

Beim Gebot „Du sollst den Feiertag heiligen“ spielten sie zunächst Abschnitte aus einem normalen Familienalltag, mit Aufstehen, zur Schule gehen, Sporttraining etc.. Am Sonntag dann läuteten die Kirchenglocken und der Konfibus fuhr vor und alle stiegen ein, um zum Gottesdienst zu gelangen.

Unterstützt wurden das Konficamp von vielen ehrenamtlichen jungen Teamern aus den drei Kirchengemeinden und Pfarrer Thomas Gössling (Ergste), Pfarrerin Gunhild Krumme (Wethofen/Garenfeld) und Pfarrerin Christine Grans (Hennen). Vom Jugendreferat Iserlohn war Philipp Sternemann tatkräftig dabei, der zum ersten Mal dieses Konficamp erlebte und beeindruckt war, wie in so kurzer Zeit die Jugendlichen das Theaterstück entwickelt und einstudiert haben.

Am Ende waren alle müde und erschöpft von einem sehr intensiven Wochenende, das Teamer und Teilnehmer so schnell nicht vergessen werden. Das Fazit einer Konfirmandin aus Ergste lautete: „Es war sehr schön!“ 

Annette Kaufmann

   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste