Seit 20 Jahren findet jeden Mittwoch im Dezember in der evangelischen St.-Johannis Kirche Ergste die Atempause statt, eine ca. rund 20-minütige Abendmeditation im Advent. Der Name ist Programm, jeder und jede ist eingeladen, eine Atempause vom trubeligen Advenststress zu machen. Die Kirchenlampen sind ausgeschaltet, nur das Licht vieler Kerzen erhellt die Kirche. Je näher es an Weihnachten ist, umso mehr wächst das Licht. Ein Team engagierter Helfer baut die unzähligen Kerzen mit viel Kreativität und Ideen auf. Biblische Texte, Lied, kurze Impulse zu einem Bild und Stille wechseln sich ab. Die Atempause wird von Pfarrer Thomas Gössling mit viel Herzblut vorbereitet und durchgeführt. In diesem Jahr findet die Atempause, die es durchgehend seit 1998 gibt, am 5. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember jeweils um 19 Uhr statt.

Annette Kaufmann

   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste