Berichte aus der Gemeinde

Unsere Kirche bietet verschiedene Wege an, auch in diesen Zeiten Gottesdienst zu feiern, Hilfe anzufordern oder jemanden zu finden der zuhört.

Unsere GemeindeSchwester Julia Ducke unterstützt Sie bei Einkäufen, wenn Sie auf Grund Ihres persönlichen Risikos das Haus nicht verlassen können. Auch wenn Sie jemand zum Reden brauchen: 0162 – 230 99 40

Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn, Mitarbeitende des Jugendreferates und Ehrenamtliche der Notfallseelsorge, haben ein offenes Ohr für SIE! Bis auf weiteres  ist täglich von 9-13 und 15-19 Uhr unsere Hotline für Sie geschaltet. Wenn Sie jemanden zum Reden brauchen, Ihre Angehörigen und Freunde nicht mit Sorgen und Ängsten belasten möchten oder Ihnen ein geistliches Wort, ein Gebet gut tun würde, dann sind wir gern persönlich für Sie da. Rufen Sie folgende Nummer an: 0151 – 629 738 00. Die  Seelsorgerinnen und Seelsorger des Katholischen Dekanats Märkisches Sauerland sind unter folgender Nummer zu erreichen: 02371-2194429.

Die Evangelische Kirchengemeinde Westhofen hat auf ihrer Homepage verschiedene Online-, Radio- und Fernseh-Gottesdiensten zusammengestellt. Darüber hinaus gibt es eine ausformulierte Andacht mit Gebet, Psalm und Auslegung von Pfarrerin Krumme oder Vikarin Holzmann spätestens einen Tag vor einem Sonntag oder einem kirchlichen Feiertag.

Die Evangelische Kirchengemeinde Hennen bietet auf ihrer Homepage einen Virtuellen Sonntagsgottesdienst an. Die Liturgie mit Liedfolge ist abrufbar, so dass man mitsingen und -beten kann.

Die Creative Kirche bietet Sonntags um 11 Uhr Online einen Wohnzimmer-Gottesdienst zum mitfeiern an.

Auf der Seite des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn finden Sie eine Reihe von Online-Angeboten für Osterfeiertage.

Glockenläuten um 19:00 Uhr Verbundenheit im Gebet

Die Gemeinsamkeit der Gottesdienste und der regelmäßigen Begegnungen in unseren Gemeindehäusern fehlt in diesen Tagen vielen Menschen. Dieser Verzicht ist im Moment notwendig. Viele nutzen jetzt verstärkt Online-Plattformen zur Vernetzung. Wir Christen fühlen uns darüber hinaus durch das Gebet miteinander verbunden.

Um die Verbundenheit im Glauben und im Gebet zu stärken, läuten bundesweit zu einer regional abgestimmten Zeit die Kirchenglocken als Zeichen geistlicher Gemeinschaft.

Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden im gesamten Stadtgebiet Schwerte, von Westhofen bis Geisecke, von Ergste bis zur Schwerterheide haben ihr Abendgeläut auf die gemeinsame Zeit 19:00 Uhr abgestimmt.

Wer möchte, kann dann eine Kerze anzünden und ein Gebet sprechen – still oder laut: Fürbitten für nahe und ferne Menschen, für unser Land, für unsere Stadt, für alle, die Verantwortung tragen, für alle, die pflegen und Kranke behandeln, für alle, die wir jetzt nicht persönlich treffen können. Und die Fürbitten abschließen mit dem Vater Unser. So wissen wir  uns im Gebet verbunden

Stellen Sie doch zu dieser Zeit, abends um 19:00 Uhr eine Kerze sichtbar ins Fenster und senden Sie so Ihren Nachbarn ein Zeichen der Hoffnung und des Vertrauens!

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer im Stadtgebiet Schwerte

Die Landesregierung von NRW hat am 15. und 23. März weitreichende Regelungen zur Vermeidung von Sozialkontakten getroffen, um die SARS CoV2 Pandemie einzudämmen. Dies erfordert nun den Verzicht auf alle öffentliche Veranstaltungen und damit auch auf Gottesdienste. Dies schließt die Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern ein. Auch unsere Gemeindegruppen machen Pause.  Bis einschließlich zum 19. April finden keine Veranstaltungen oder Gruppentreffen in unserer Gemeinde abgesagt. Das Gemeindehaus blebt geschlossen und das Gemeindebüro ist ausschließlich telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten und jederzeit per email erreichbar.

Die im Mai geplanten Konfirmationen können nicht stattfinden, ein Ersatztermin wird noch bekanntgegeben.

Der Wahlsonntag, der 01.03.2020, beginnt um 10.00 Uhr mit dem Gottesdienst im Evangelischen Gemeindehaus, Auf dem Hilf 6. Im Anschluss von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr kann dort gewählt werden. Nach der Wahlhandlung werden die Stimmen öffentlich ausgezählt. Zur Wahl stehen 9 Kandidatinnen und Kandidaten, um die acht Plätze des Presbyteriums zu besetzen.

Wer verhindert ist, seine Stimme am Wahltag persönlich abzugeben, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Briefwahlunterlagen können persönlich oder durch bevollmächtigte Personen im Zeitraum 16. – 27.02.2020 im Gemeindebüro, Auf dem Hilf 6, während der Öffnungszeiten (Mo + Do 15-18 Uhr, Di 8-12.30 Uhr) angefordert werden. Bevollmächtigte müssen eine schriftliche Vollmacht nachweisen. Weitere Informationen gibt es im Gemeindebüro. 

Die Amtseinführung des neuen Presbyteriums findet dann am 22. März um 10 Uhr im Gottesdienst statt.

Janet Minichshofer 

   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste