Berichte aus der Gemeinde

Unsere GemeindeSchwester Julia Ducke hat einen Rückblick über ihr erstes Jahr in unserer Gemeinde veröffentlicht. Ausgehend von diesen Erfahrungen und Impulsen aus der Gemeinde gestaltet sie in diesem Jahr bewährte und neue Angebote. Zum Lesen empfohlen! Da die GemeindeSchwester von der Johannis-Stiftung-Ergste finanziell unterstützt erfolgt die Veröffentlichung auf der Homepage des Segenswegs hier. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Meditativen Tanzen (Dienstags, 28. August und 20. November 2018 jeweils von 19.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Johanniskirche) und zum neuen Angebot "Treffpunkt Fensterplatz" (Montags, 24. September und 26. November 2018 von 17.30 bis 19.30 im Gemeindehaus).

Einführung als Prädikant und Pias Taufe

Am 21. Januar wurde Sven Körber als Prädikant in Ergste eingeführt. Sven Körber ist hauptberuflich mit der Bibel unterwegs, er arbeitet beim Amt für Missionarische Dienste. Jetzt ist er auch berufen, als Prädikant Gottesdienste zu halten. Nach seiner feierlichen Einführung und Beauftragung zum Dienst an Wort und Sakrament, wurde seine erst 3,5 Wochen alte kleine Tochter Pia vom Ergster Pfarrer Thomas Gössling getauft. Pia hat sich von dem feierlichen Gottesdienst nicht beindrucken lassen und friedlich geschlafen. Im Anschluss an den Gottesdienst lud Familie Körber nicht nur Freunde und Verwandte, sondern die gesamte Gottesdienstgemeinde zum Feiern in das Gemeindehaus ein. Das Zusammentreffen der Einführung als Prädikant und Taufe der eigenen Tochter an einem Tag ist sicherlich ein schönes Novum in der Kirchengeschichte.

Annette Kaufmann

Foto von Bernd Paulitschke (Ruhrnachrichten):

Pfarrer Thomas von Pavel (Synodalassesor), Sven Körber,  Pfarrer Info Neserke (Leiter Amt für Missionarische Dienste), Pfarrer Thomas Gössling (Gemeindepfarrer in Ergste)

Wir begrüßen ganz herzlich Janet Minichshofer im Gemeindebüro! Wir wünschen ihr alles Gute und  Gottes Segen für ihre Arbeit!!

Christa Grulke, unsere bisherige, beliebte Gemeindesekretärin, hilft ihr im Januar tatkräftig bei der Einarbeitung, bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand geht. Vielen Dank für ihre tolle Arbeit! 

Annette Kaufmann

Foto: Die Presbyterinnen (von links) Birgit Tillmann und Annette Kaufmann begrüßen Janet Minichshofer (sitzend) Rechts Christa Grulke

Passend zur Adventszeit wurde heute im Ergster Begegnungscafe emsig Teig ausgerollt und leckere Plätzchen ausgestochen. Nach kurzer Zeit zog ein köstlicher Plätzchenduft durchs evangelische Gemeindehaus.

Das Ergster Begegnungscafé existiert in diesem Monat 2 Jahre. Immer montags von 10 bis 12 Uhr hat es seine Türen geöffnet für Geflüchtete und alle Ergster Bürger. Hier finden Geflüchtete Hilfe bei den vielen behördlichen Formularen, die bearbeitet werden müssen, Unterstützung beim Deutschlernen und Menschen, mit denen sie sich gemeinsam bei einer Tasse Kaffee austauschen können. Auch Kinder sind immer herzlich willkommen.

Das Begegnungscafé wird komplett ehrenamtlich durchgeführt, viele fleißige Helferinnen und Helfer, hauptsächlich im Rentenalter, kommen regelmäßig und sind mit viel Einsatz dabei.

Annette Kaufmann

   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste