Die Verantwortung für die Inhalte auf dieser Seite liegt bei den angegebenen Quellen (UK, Landeskirche, EKD).

Aus der EKD

13. August 2020

  • Diakonie Katastrophenhilfe befürchtet Hungersnot im Libanon
    Die Diakonie Katastrophenhilfe befürchtet nach der verheerenden Explosion am Hafen von Beirut eine Hungersnot im Libanon. Die Zerstörung von Wohnungen und Getreidevorräten könnten zu einer Hungerkatastrophe führen.
  • Jugendorganisationen fordern Lieferkettengesetz
    Zum internationalen Tag der Jugend am 12. August appelliert ein breites Bündnis von Jugendorganisationen an Bundeskanzlerin Angela Merkel, sich für ein Lieferkettengesetz in Deutschland und auf europäischer Ebene einzusetzen. Dem Bündnis gehören unter anderen die „Brot für die Welt Jugend“ und die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland an.
  • Diakonie: Nein zu Aufnahmeprogrammen ist „Armutszeugnis“
    Die Diakonie hat Bundesinnenminister Horst Seehofer für dessen Nein zu geplanten Aufnahmeprogrammen von Berlin und Thüringen für Flüchtlinge aus Griechenland scharf kritisiert. „Es wäre grotesk und beschämend, wenn diese Hilfsbereitschaft aus formellen Gründen ins Leere läuft“, sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie.

   
© Evangelische Kirchengemeinde Ergste