Johannis-Mail Nr. 17 vom November 2015

kirchenlogo-300px

ev-kirche-ergste-schrift-gruen

 

 

Johannis-Mail

- Informationen aus der Evangelischen Kirchengemeinde Ergste -

17. Ausgabe November 2015
 

 Liebe(r) Besucher,

 

1. Die Wahlperiode des Presbyteriums...

ist fast abgelaufen und am 16. Februar 2016 wird das Presbyterium für die Wahlperiode 2016 - 2020 gewählt. Mehr Informationen zur Wahl und zu Kandidaten gibt es auf der Gemeindeversammlung am 8. November um 11.00 Uhr in der Johanniskirche. Wer sich für die Arbeit des Presbyteriums interessiert: Exklusiv für Abonnenten der Johannis-Mail wird nach jeder Sitzung eine hier Zusammenfassung veröffentlicht.

 

2. Den ersten Ergster Poetry Slam...

veranstaltet der Bau- und Förderverein am 13. November um 19.00 Uhr im Gemeindehaus. Mehr Informationen gibt es hier.

 

3. Weihnachten in der Rumpelkammer...

heißt das diesjährige Krippenspiel in den Familiengottesdiensten am Heiligen Abend. Die Rollen werden im Gottesdienst am 15. November um 10.00 Uhr vergeben.

 

4. Der letzte Gottesdienst...

... dieses Kirchenjahres findet am Toten- und Ewigkeitssonntag, dem 22. November um 10.00 Uhr statt. Das neue Kirchenjahr beginnen wir mit einem Singgottesdienst am 1. Advent, dem 29. November. Alle Gottesdienst-Termine der nächsten Wochen finden Sie hier.


5. Neu und fremd in Ergste...

werden die Flüchtlinge sein, die wir in den nächsten Wochen in Ergste erwarten.

Unsere Kirchengemeinde ist ebenso wie die Gemeinde St. Monika eine der vielen Ergster Institutionen wie Sportverein, Elsebad, Familienzentrum Ergste, politische Parteien, interessierte Bürgerinnen und Bürger etc., die zu einem weiteren

Info-Abend „Asyl“

am 24.11.2015 um 19.30 Uhr

in das kath. Gemeindezentrum St. Monika, Am Kleinenberg7,

einladen.

Der Containerstandort auf der Wiese hinter der Grundschule wird voraussichtlich Ende November fertig gestellt sein, dann ist vermutlich jederzeit mit einer Belegung zu rechnen.

Ziel dieses Abends ist es, neben der Information über die aktuelle Ergster Situation, vor allem Menschen zu suchen, die bereit sind, sich in der Flüchtlingsbetreuung einzubringen. Dazu werden Herr Winkler, 1. Beigeordneter der Stadt Schwerte, sowie Hans Bernd Marks, Torsten Kiesheyer und Delia Hartmann (alle AK Asyl) anwesend sein.

Herr Marks wird die möglichen Aufgaben erläutern, offene Fragen beantworten, so dass sich die Helfer an diesem Abend konkret für eine ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten entsprechende Aufgabe melden können. Darüber hinaus können weitere und neue Ideen einfließen und besprochen werden.

Wir wollen damit zu einer für alle angenehmen Lebensatmosphäre beitragen, die offen ist für gegenseitiges Verständnis und Miteinander.


6. Es tut sich Erfreuliches...

im Alten Pfarrhaus am Lindenufer. Die neuen Pächter eröffnen die Herberge am 1. Januar 2016. Ihre Homepage macht jetzt schon Lust auf eine Übernachtung.

Ihre Evangelische Kirchengemeinde Ergste

Falls Sie die Johannis-Mail künftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier.

 

Powered by AcyMailing